Tiergestützte Pädagogik

Seit Oktober 2018 besuchen uns die Hunde Leyla und Kaja einmal wöchentlich in unserer Angebotszeit. Unseren Kindern wird hier der richtige Umgang mit Hunden sowie deren Bedürfnisse und Körpersprache nähergebracht, so dass sie nach und nach sicher im Umgang mit ihnen werden.
Dabei hat jedes Kind die Möglichkeit, sich Leyla und Kaja in seinem eigenen Tempo zu nähern.
Der Umgang mit den Hunden in unserem Kindergarten erfüllt aus unserer Sicht viele positive Faktoren. Zum einen lernen Kinder, wie sie sich grundsätzlich Hunden gegenüber verhalten müssen um nicht Gefahr zu laufen, irgendwann doch mal von einem (fremden) Hund gebissen zu werden. Hierzu lernen wir die Körpersprache der Hunde kennen und deuten und wir lernen Regeln im Umgang mit Hunden. Die Kinder haben Zeit, sich in ihrem Tempo dem Hund zu nähern um auch Ängste abzubauen, die sie anderenfalls ihr Leben lang begleiten und auch einschränken könnten. Kein Kind muss sich dem Hund nähern, die Entscheidung liegt immer bei unseren Kindern
Des Weiteren stärken der Umgang und das Zusammensein mit Hunden die Kinder in weiteren Kompetenzen wie z.B. Rücksichtnahme, Verantwortungsgefühl, Empathie.
Leyla und Kaja nehmen unsere Kinder völlig unvoreingenommen an und zeigen Zuneigung und Aufmerksamkeit, was gerade auch für sehr lebhafte oder unruhige Kinder eine positive Erfahrung ist.